Linux Netbooks! Verkorkst und verschandelt…

Servus,

von Arbeitswegen bin ich gewohnt mit nahezu lautlosen Rechnern zu arbeiten. Keine störenden Lüftergeräusche, ergo, keine Ablenkung.

Dies bezüglich wollte ich mir ein Nettop oder ein Netbook anschaffen welches stationär die rudimären Dienste und kleine Office Aufgaben erledigen kann.

Da mir es vor allem auf den Preis ankam habe ich mich gefreut als Asus endlich neue Linux Netbooks ankündigte.

Mein Favorit, das Asus EeePC X101 wird mit Meego(Wiki) ausgeliefert und würde somit schlappe 200$ kosten. Die Specs lasen sich wirklich super:

Linux Version

  • 2048MB DDR3 RAM
  • 320GB langsam drehende Festplatte
  • übliche Anschlüsse und Funkchips

Das Windows Model hingegegen hat wegen Microsoft’s Hardware Policy nur 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Jedoch trotzdem 50$ teurer. Ich schob dies auf die Windows Starter Lizenz.

Weit gefehlt! Die Linux Variante hat einen Single-Core-Atom die Windows Variante einen Dual-Core-Atom in den jeweiligen Eingeweiden stecken!

Bitte Asus, wo ist hier der Sinn? Verbaut doch bitte einfach einen Dual-Core-Atom + 2 Gigabyte RAM in ein Notebook welches einfach komplett ohne Betriebssystem kommt und alle würden 250$ vielleicht ja auch 300$.

Als Beweggrund dachte ich mir, Hauptsache billig und unter der 200$-Grenze. Aber dafür macht der größere Speicher keinen Sinn.

Hierbei fühlt man sich doch als Linux-User verschandelt, man wird als „Billig“ hingestellt und bekommt Hardware von vor Jahren. Ich finde das traurig, sehr traurig.

Auf jeden Fall geht meine Suche nun weiter.

Wer mir helfen möchte, ich suche ein Nettop mit folgenden Eigenschaften: Dualcore-Atom, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher, HDMI. Festplatte und Co sind irrelevant. Der Preis sollte sich ~ 250$ ohne System befinden.

Ein Selbstbau scheidet aus, da ich noch kein Gehäuse fand welches mit den Formfaktor einer eeeBox mit halten konnte.

Auf die Frage warum ich kein Apple Mac mini verwenden möchte ist, dass mir 600€ einfach zu viel sind, für ein Gerät wo ich keinen i5 benötige. Schade, aber trotzdem ein unumstößliches Faktum.

– der Bayer

 

Update: Thomas (G+ Profile) hat mich auf die Zotac Xbox Plus ID41 gebracht. Welche einen Dualcore, zwei Gigabyte RAM und den Ion Checkst bietet. Mit einem Preis von um die 280€ liegt sie auch noch im Budget.

Allerdings hab ich mich nach längerer Bedarfsanalyse entschlossen kein zweites System anzuschaffen sondern mit dem gesparten Geld mein zukünftiges System weiter aufzuwerten. Danke an alle die mir geholfen haben!

2 Gedanken zu “Linux Netbooks! Verkorkst und verschandelt…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s