Galaktische Musik

Ich habe vor einiger Zeit mal angefangen Perry Rhodan zu lesen. Das war vor meinem Vorletzen Umzug, also ist das schon mindestens 5 Jahre her. Ich weiß… für Perry Rhodan ist das weder im Roman noch in der Verlagszeit viel mehr als ein Augenblick ;)

Egal, dadurch, dass ich meine alte Heimat verließ hat sich das irgendwie verlaufen.

Gerade wieder einmal zur Ruhe gekommen, an einem neuen Punkt im Leben, hat mich Dirk wieder auf Perry Rhodan aufmerksam gemacht. Ich habe mich dann auch erst einmal mit einem Haufen gebraucher „Silberbände“ eingedeckt. Wobei… manche sind blau… ach egal, der Inhalt stimmt überein.

In diesem Zusammenhang ist mir aber wieder eingefallen, dass Christopher Franke einmal ein Album mit dem Namen „Perry Rhodan – Pax Terra“ produziert hat. Wer mit dem Namen des Musikers auf Anheib nichts anfangen kann: Chris Franke spielte früher bei Tangerine Dream und war so ziemlich alleinverantwortlich für den Soundtrack von Babylon 5.

Die Stücke sind größtenteils instrumental und ich mag sie nach wie vor, ebenso wie den Soundtrack zu Babylon 5. Es klingt auf seine eigene Weise sehr weiträumig und heroisch. Genau das Gefühl das sich bei mir einstellt wenn ich mit Perry im Kugelraumer unterwegs bin. Und vor allem klingt es trotzdem zeitlos.

Christopher Franke, ein sicherlich außergewöhlicher Musiker.

— der Würschtlmann

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s