Der Bayer und Linux – Erfolg!

Servus,
es ist vollbracht! Bei dem zweiten Anlauf lief meine Linuxinstallation problemlos durch! Es ist gefühlt eine Ewigkeit her, seit meiner letzen Clientinstallation, so war für mich der interaktive Einstellungsdialog; welcher es ermöglicht, dass man Daten während der eigentlich Installationsroutine eingeben konnte; absolutes Neuland. Welches jedoch vollkommen zu begeistern wusste.

Klein aber fein…

Nach dem ich alle großen Disitrubtionen wie Ubuntu, openSuse, Fedora durch hatte und wie schon in vorherigen Blogeinträgen maßlos enttäuscht worden bin, habe ich mich jetzt als allerletzten Versuch an Mint Linux gewagt.

Logo von Linux Mint

Ich muss sagen, mir ist mein Gebiss auf den Schreibtisch geknallt. Alle bisherigen Probleme kannte Mint einfach nicht. Es hatte sogar während der Live-CD-Phase eine Full-HD Auflösung, es war g’schmeidig in der Bedienung und es stürzte nichts ab.

Eine Erfahrung, welche mich nachdenklich stimmt. Wie ein kleiner Fork von Ubuntu, hinter dem eine kommerzielle Firma steckt, soviel mehr an Bequemlichkeit und Happiness  verbreiten kann. Meiner Meinung nach sollte dies den Verantwortlichen in den entsprechenden Projekten einmal zu denken geben.

Auch meine Sorge mit dem altmodischen Gnome2 Desktop gehört der Vergangenheit an. Zwar wird wohl die Oberfläche von Mint Linux ebenfalls auf Gnome2 basieren, aber so wunderschön gestaltet, dass einem das Wasser im Mund zusammen läuft.

Die richtige Distribution…

… für einen Wiedereinsteiger. So würde ich es bezeichnen. Klar, ein langjähriger Linuxer wird über die „Bevormundung“ Fluchen, aber hey, ich bin Applejünger ;).

Da ich meine Standardprogramme gerne auch auf meinem Mint haben wollte, habe ich gleich einmal Chromium und Dropbox nach installiert. Dank dem Software Center geht das wirklich wirklich flott.

Trotz des stark veränderten Gnome-Desktops integrieren sich die Notification-Icons nahtlos in die Oberfläche. Schön!

Allerdings muss ich zugeben. Ich hab keine Ahnung wie man unter Linux nen Firefox 4.0 auf 6.x updaten kann. Aber dies sei einmal dahingestellt.

Linux Mint macht Spaß auf mehr. Werde jetzt versuchen mehr Zeit mit Linux zu verbringen. Eventuell entdecke ich dann ja einmal die großen Vorteile eines Linuxes welche mir der Würschtlemann immer versprochen hat.

Wer doch lieber auf KDE oder auf kleinere Desktopumgebungen steht, Mint bietet sich in sehr vielen, sehr hübschen Windowmanagern an. Wer mehr Bilder von dieser Distribution sehen möchte, findet ihr hier eine Liste mit Screenshots.

Eins muss man jedoch meckern. Für 835MB eine DVD brennen zu müssen. Man hätte hier dann ruhig noch andere Windowmanager oder sonstiges mit einbinden können. Aber dies wie meckern auf sehr sehr hohen Niveau – vor allem in Zeiten von USB Sticks.

– der Bayer

15 Gedanken zu “Der Bayer und Linux – Erfolg!

    • danke würschtlmann :)
      ja, ich werde nach und nach weiter damit arbeiten und sagen was mir gefällt oder wo ich mich im goldenenkäfig besser ausgehoben fühle :)

  1. Schön, dass es „endlich“ funktioniert hat. Damit ist Linux auch wirklich reif für Leute, die nur mit vorinstallierten Rechnern zu tun haben. :-)

    Der Firefox wird automatisch über das Paketmanagement aktualisiert. Wenn Du alle Updates eingespielt hast, wirst Du auch den aktuellen Browser haben.

    • immerhin klappt es bei vorinstallierten Rechnern auf anhieb :) wenn ich die Arbeitszeit zahlen müsste was ich gebraucht habe, wäre ne windows7 Lizenz billiger gekommen :D

      Aber nu g’freits mi ^^

      • Dann bitte auch gerecht vergleichen. Wenn Du einen mit Linux vorinstallierten Rechner genommen hättest, wäre Dir die Arbeitszeit auch erspart geblieben.

        Nach meiner Erfahrung mit dem Windows-Trümmer sparst Du mit einer Windows-Lizenz keine Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s