Lindsey Sterling – Violine mal anders

Servus,

Thomas und ich sind gestern bisschen durch youtube gestolpert, neben Asiaten die eh alles besser können sind wir auch wieder auf eine alte Verwandte gestossen, Lindsey Sterling.

Als ich sie zum ersten mal fand gab es von dir ein paar Videos mit Shaker Cam. diese Zeiten sind vorbei und sie ist noch besser geworden.

Zur Musik und Kunst

Seht euch doch einmal das Video an, es lohnt sich wirklich auf 1080p und Fullscreen zu schalten.

Dieses Video wurde in wohl in Utah aufgenommen, die Landschaft finde selbst ich sehr beeindruckend, in Kombination mit der Musik und den Bewegungen der Künstlerin eine einmalig schöne Symbiose – meiner Meinung nach.

Hier hat man auch wieder eine super Landschaft, gute Kamera und eine wirklich lebendige Violinisten. Man merkt das hinter den Videos ein gewisses Budget steht, allerdings muss ich sagen, dies finde ich gut. Ich habe schon oft sehr gute Musiker erlebt welche ihre Videos mit einer Webcam aufnehmen oder ihr Notebookmikrofon zum Recorden nutzen, da gefällt mir dies schon wesentlich besser.

Wie wandlungsstark Lindsey ist, merkt ihr an Videos wie den unteren, hier springt sie faboloes verkleidet in die Rolle einer irischen Elfen, mit sehr knuffigen Ohren. Hihi.

Natuerlich hat sie auch eine komplett andere Seite, welche sie mit ‚HipHop Violin‘ beschreibt. Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist ein Cover von ‚Party Rock Anthem‚.

Zur Person

Sie hat eine recht interessante Bio, angefangen von ihrem Elternhaus über ihre Leidenschaft Musik bis hin zum – für Utah ganz normalen – konservativen Glauben.

Diese Texte, ich gehe davon aus das sie authentisch sind, bringen einem Doch zum Nachdenken, vor allem wo ich mit Dirk auf Google+ eine kleine Unterhaltung bezüglich Finanzen und Verdienst hatte.

 As a child my family struggled financially and although my parents didn’t know when the next paycheck would come, they created a world of love and safety for my two sisters. I can’t imagine a happier childhood.

[…]

My violin has continued to bring color and adventure into every phase of my life. I took it with me to NYC when I went on my LDS mission for the Mormon Church.  As I served the people and shared my beliefs with them, I grew to love them so much. I love seeing people find greater happiness as they came to know that there is purpose to life, that there is a Father in Heaven who loves them, and that God has a plan for them. I felt so privileged to share my love and my God given talent of music with so many amazing people.

Fazit

Ich finde es ist schwer, einen Musiker zu finden wo man neben der Musik auch die Person an sich unterstuezenswert findet. Wenn ich für meine Belange den Glauben – worin jeder Mensch frei sein sollte – ausklammert, ist Lindsey Sterling einer von diesen wenigen Personen.

Deswegen macht es mir nichts aus, auch für ihre Musik welche nicht unter CC steht ein bisschen Geld auszugeben. Eine gerechte Sache. Für alle.

Gruss

– der Bayer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s