#00 Ich will eine App entwickeln! – Intro

Diese Artikelreihe ist gedacht für jene, welche sich noch nicht oder bisher nur zaghaft mit dem Thema der Softwareentwicklung auseinander gesetzt haben – dies jedoch schon immer einmal machen wollten.

Servus ihr,

für mich sollte jeder Herr über seine eingesetzten Technologien sein. In Fällen wo man nicht direkt den Quelltext in den eigenen Händen halten kann, sollte man meines Erachtens wenigstens wissen, wie es denn funktionieren könnte. Dies hilft dabei zu verstehen, dass bei Facebook, Twitter oder Instagram keine Magie passiert, sondern alles auf durchdachten Algorithmen und Code basiert.

Um was geht es?

Ich werde folgendes Szenario als Ausgang nehmen: Man besitzt einen neuen Mac und möchte gern eine iOS Applikation entwickeln. So etwas liegt ja gerade voll im Trend, mit meines Erachtens wenig freier Einsteigerunterstützung.

Wer bei dieser Artikelreihe bei “Der Bayer und der Würschtlmann” bleibt, wird an simplen und anfängergerechten Beispielen sehen, dass man mit wenig Aufwand, einen schnellen Erfolg gleich am Anfang sieht. Nichts ist demotivierender als eine flache Lernkurve voller Niederschläge.

Da ich diese Serie auch für mich als Experiment sehe, ist natürlich auch bei mir alles ein stetiger Lernprozess somit kann ich nicht, will ich aber auch gar nicht, für die Akkuratheit garantieren.

Es geht um den Spaß an der Sache

Es soll einfach Spass machen seine eigene App vor einem zu sehen, es soll Laune machen mit Nachdenken auch verzwickte Probleme zu lösen. Schliesslich ist das hier für viele ein Hobby was Entspannung vom Alltag bringen soll! Aus diesem Grund habe ich mir folgende Kriterien für zukünftige Artikel auferlegt:

  • Kein Beitrag soll mehr als 1000 Zeichen enthalten
  • Jeder Beitrag ist einem kleinen, abgeschlossenen Thema zugeordnet
  • Es soll immer Alternativen zu meinem Weg aufgezeigt oder verlinkt werden
  • Jeder Quelltext soll für euch offen und herunterladbar vorliegen
  • Es sollen keine Anglizismen verwendet werden

Keine Lust auf iOS?

Für alle, welche eher Lust auf Webentwicklung haben, oder einfach keinen Mac besitzen, kann ich folgende Links empfehlen:

Ich hoffe ich kann euch hierdurch ermuntern selbst einmal nicht nur Anwender, sondern auch Gestalter der IT zu werden. Keep calm, code on!

– der Bayer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s