Die Technik wird uns abhängen. Alle. Ausnahmslos.

Kennt ihr diesen Witz aus den 80ern, dass das Programmieren von Videorekordern so kompliziert ist, dass man das am besten von seinen Kindern machen lässt? Das sollte sich inzwischen ja erledigt haben. Es gibt Forschungsgebiete, die sich nur damit beschäftigen, Benutzeroberflächen und die Bedienung von Geräten intuitiver zu machen.

Heute war ich bei meinen Großeltern. An sich nichts besonderes. Aber als ich mich gerade auf die Socken machen wollte, wurde ich nett gebeten noch einen Augenblick zu bleiben um ein seltsames Phänomen zu beobachten: jeden Tag von 14:05 geht das Fernsehen nicht. Das Problem ist schon eine Weile, und bisher konnte sich das noch niemand erklären. Kann ich jetzt verstehen.

Ich blieb also, tat mich an den Bonbons gütlich und – zack – 6 Minuten nach 2 war das Bild weg. Erwartungsvolle Blicke richteten sich auf mich.

Meine Großeltern haben Sky, damit sie Fußball gucken können. Und wenn man Sky hat, dann bekommt man einen Receiver von denen inklusive der Schlüsselkarte. Da hat man recht wenig Einfluss drauf.

Was kurz nach 2 passierte war, dass das Bild sich verabschiedete und oben in etwa der Text stand: „Funktion ist von Schlüsselkarte oder Programm nicht verfügbar, drücken Sie ‚C‘ um Lösungsvorschläge zu erhalten“. Tja, es gibt kein ‚C‘ auf der Fernbedienung und der Fehlertext ist so aussagekräftig wie nichts.

Durch rumprobieren fand ich dann irgendwann heraus, dass auf dem Receiver ein Timer eingestellt war. Wahrscheinlich zum Aufnehmen, der jeden Tag genau zu dem Zeitpunkt für einen halbe Stunde an sprang. Es gab aber nirgends einen Hinweis darauf. Wenn man einfach so Aufnehmen wollte, dann hat das Ding brav geschrieben „Keine Festplatte gefunden“, aber so ein Timer ist natürlich etwas ganz besonderes. Ich habe den Eintrag gelöscht und hoffe, dass das Problem jetzt beseitigt ist.

Liebes Sky, ihr lasst euch die Rechte für die Übertragung der DFL immer richtig viel Geld kosten. Möglicherweise weil ihr wisst, dass niemand sich das Abo für Filme zulegen würde. Aber bei der Benutzerfreundlichkeit eurer Hardware muss ich ganz klar feststellen, dass ihr eure Hausaufgaben nicht gemacht habt – um nicht zu sagen, es ist unter aller Sau. Technische Geräte sollten sich heutzutage durch Leistung und Qualität auszeichnen, nicht durch verschrobene Komplexität.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s