Ping und Remote Desktop (RDP) unter Windows 10 freischalten

Um eine Windows 10 Maschine (nicht IoT) ping-bar, beziehungsweiße mittels RDP zugänglich zu machen gibt es verschiedene Wege. Für lokale Maschinen kann man folgenden Brechstangen-Weg einschlagen: Man ändert die Firewall Inbound Regel.

Hierzu tippt man im Startmenü „Windows Firewall mit erweiterter Sicherheit“. Anschließend sucht man in den Inbound Rules (Eingehende Verbindungen) nach „Echo Request –ICMPv4“ für den Ping und nach „Remote Desktop – User Mode“ für die RDP-Verbindung. Je nach Netzwerktyp in dem sich das Gerät verbindet muss dann jeweils die private, öffentliche oder domänentypische Regel bearbeitet werden. Dies geschieht in dem man mittels Doppelklick die Eigenschaften der Regel öffnet und einen hacken bei „aktiviert“ setzt.

Hat man alles mit „ok“ bestätigt ist das Windows 10 Device nun ping-bar als auch über RDP erreichbar.

Da man durch diese Manipulation eventuell die Sicherheit der Maschine einschränkt sollte man hier Vorsicht walten lassen.

Firewall Einstellungen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s