Warum eigentlich Python mit Visual Studio entwicklen? Microsoft (versucht) eine Antwort dafür zu geben

Ein Post im offiziellen Visual Studio Blog von Microsoft stellt die nicht gerade unberechtigte Frage auf, wieso man eigentlich mittels Visual Studio Python entwickeln sollte. Visual Studio wird es eventuell schwer haben gegen die Platzhirschen wie PyCharm oder PyDev anzukommen. Nichtsdestotrotz wagen sich die Redmond’er in dieses Rennen. Hierbei werfen sie etliches an gut funktionierenden Funktionen von Visual Studio aus anderen Sprachen in die Arena.

Visual Studio Python

Im Blogpost wird explizit neben auf die schnelle und intelligente Quelltextvervollständigung „IntelliSense“ auch auf das wohl sehr mächtige Debugging-Werkzeug eingegangen. Ein anderes Feature welches im Artikel angepriesen wird, die Integration in beispielsweise den Team Foundation Server, ist wohl eher für .net-Entwickler interessant welche mit Python starten wollen und bereits eine funktionierende, auf Microsoft Technologien basierendes ALM deployed haben.

Für mich spannend ist, dass es ja nun auch für Microsoft Windows 10 IoT Core möglich ist, mittels Python Programme zu entwicklen. Hierfür ist ein Visual Studio (noch) Pflicht da ansonsten keine Deployment auf einen Raspberry Pi möglich wäre. Dabei spielt es für mich natürlich eine große Rolle, dass der Python Python Support in Visual Studio keine Eintagsfliege ist. Mit dem Artikel scheint Microsoft jedoch ein starkes Commitment für diese Sprachunterstützung geliefert zu haben. Yay.

Interessant sind ebenfalls auch die mitgelieferten Templates. So lässt sich schnell ein Django oder ein anderes Grundgerüst für eine Python Anwendung hochziehen. Fast so praktisch wie die Archtypes von Maven ;).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s